Seit 10 Jahren mit Begeisterung
durchgeführte Studienprojekte

It has never been easier to create pages and websites on WordPress

Angebot

Das Angebot von indicatus rund um das Thema Studien umfasst die gesamte Durchführung von empirischen Analysen: von der Konzeption empirischer Untersuchungen über die Datenerhebung, z.B. mittels Befragungen, bis hin zur nachvollziehbaren Datenauswertung und Präsentation der Ergebnisse.
 

Bei Fragen oder einem Forschunginteresse kontaktieren Sie uns. Wir stellen Ihnen unsere Dienstleistungen gerne persönlich vor.

Anspruch

Als unsere Aufgabe sehen wir die Schaffung von Wissen für unsere Kunden durch empirische Forschung auf Basis einer zuverlässigen und transparenten Projektarbeit. Für jedes Projekt suchen wir individuell nach dem geeigneten Methodenmix, um Ihre Fragen zu beantworten.

Wir sind als Markt- und Meinungsforschungsunternehmen spezialisiert auf die gesamte Durchführung von Analysen:

…auf die Konzeption von Untersuchungen und
…auf die Datenerhebung z.B. mittels Befragungen, Interviews, Kartierungen, Zählungen.

Zu unserem Anspruch gehört zudem die nachvollziehbare Datenauswertung, Interpretation und Präsentation der Ergebnisse sowie die Ableitung von Handlungsempfehlungen für unsere Auftraggeber.

Themen

Aufgrund der langjährigen Berufserfahrung in Forschung und Lehre innerhalb der Anthropogeographie, deren Ansatz interdisziplinär ausgerichtet ist, sind die
Themenfelder von indicatus-Studien umfassend. Unsere thematischen Kompetenzen erstrecken sich über die folgenden Bereiche:

Die Attraktivität von Räumen wie z.B. Einkaufsstraßen oder auch Innenstädten hängt stark von ihrer Atmosphäre ab. Insofern sind Atmosphärenanalysen ein einzigartiges Instrument um die Wahrnehmung von Räumen zu identifizieren und Chancen und Potentiale zu erkennen. Innerstädtische Einkaufsstraßen sollen Anreize bieten, gerade in die Innenstadt zum Shoppen zu kommen. „Flaniermeilen“ mit ihrer Einzelhandelsausstattung sollen Anziehungspunkte bilden, sie sollen gewillte Shopper zum Innenstadtbummel „locken“. Von Atmosphären und deren Wahrnehmung hängen die Aufenthalts-Qualität und die Einschätzung von Räumen als attraktiver Aufenthalts-Ort ab und damit letztendlich die Belebung einzelner Räume. Atmosphärenbegehungen als empirisches Instrument erweitern und vertiefen damit das Repertoire der detaillierten Standortanalysen und zeigen die verborgenen Details von Räumen.

Weitere Informationen zum Thema Atmosphärenanalysen finden Sie hier.

Anwendungsbeispiele:
Für Einzelhandelsunternehmen, Einkaufszentren und Gastronomiebetriebe sind Kundenbefragungen ein probates Instrument, um Zielgruppen und das Kundenverhalten besser zu verstehen und um Kundenbedürfnisse offenzulegen. Mit dem Instrument der Zielgruppenanalyse entdecken Sie als Einzelhandel- oder Dienstleistungsunternehmen Potentiale bei Ihren Kunden sowie bei potentiellen Neukunden.

Aufgabe der Regionalpolitik ist es, auf Stärken und Schwächen von Städten und Regionen zu reagieren und steuernd einzugreifen, um Unternehmensstandorte zu stärken. Unternehmensbefragungen sind das geeignetste Mittel, um Wirtschaftsstrukturen beschreiben und erklären zu können. Standort- und Imageanalysen identifizieren Standortvor- und Standortnachteile sowie Potentiale bestimmter Regionen.Zielgruppenanalyse entdecken Sie als Einzelhandel- oder Dienstleistungsunternehmen Potentiale bei Ihren Kunden sowie bei potentiellen Neukunden.

Anwendungsbeispiele:
Über Sekundärdatenanalysen können Bevölkerungsstrukturen in Stadtgebieten analysiert werden, um die Angebote besser auf die Nachfrage abstimmen zu können. Empirische Analysen zielt darauf ab, die Attraktivität innerstädtischer Räume herauszuarbeiten, um Problemlagen in der Aufenthaltsqualität entgegenzuwirken.

Die Anbindung an eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur ist heute ein harter Standortfaktor auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Bevölkerungs- und Unternehmensbefragungen geben Aufschluss über den Status quo der Internetdiffusion und Nutzung von Breitbandtechnologien. Um die Auswirkungen der Internetnutzung auf bestehendes Verhalten und Angebote im Raum (z.B. E-Commerce, Telearbeit) erkennbar zu machen, sind empirische Methoden zur Datenerhebung sehr effektiv.

Aus Strukturanalysen leiten sich regionale- und entwicklungspolitische Maßnahmen ab, die der verbesserten Struktur- bzw. Raumentwicklung dienen. Hierbei werden Experten- und Unternehmensbefragungen eingesetzt, um Gründungspotentiale in ländlichen Räumen bestimmten zu können. Eine umfassende empirische Analyse fungiert dabei als ideales Verfahren um Potenziale für den ländlichen Raum z.B. durch die Diffusion der Neuen Medien abschätzen zu können.

Ablauf und Methodik

Wir sind spezialisiert auf die individuelle Erstellung empirischer Studien und die Durchführung von Forschungsvorhaben sowie auf die analytische Beratung. Unser Angebotsspektrum reicht von der Konzeption, deren Umsetzung mit modernsten Erhebungsmethoden und -instrumenten, der qualitativ hochwertigen Auswertung empirischer Analysen bis zur Interpretation und Präsentation der Ergebnisse. Die Analyse umfasst vier Schritte:

Um für Ihre Fragestellungen ein geeignetes Untersuchungskonzept aufzustellen, werden die geeigneten Methoden ausgewählt und angepasst, z.B. bei einer Befragung der geeignete Fragebogen entwickelt. In der ersten Phase operationalisieren wir Ihre Fragestellungen und erstellen mit Ihnen gemeinsam ein qualitativ hochwertiges Forschungskonzept, mit dem wir Ihre Fragen beantworten können. Wir gehen speziell auf Ihren Bedarf ein und stimmen die Erhebungsmethodik darauf ab.

Die Erhebungsinstrumente, die wir anwenden, richten sich nach den Anforderungen der jeweiligen Fragestellungen der Auftraggeber und passen sich an Ihre Bedürfnisse an.

Folgende Kompetenzen stehen Ihnen bei indicatus zur Verfügung:

Befragungen

Befragungen sind ein klassisches Erhebungsinstrument, um Zusammenhänge aufzudecken und Wissen zu generieren

  • schriftliche Befragungen und mündliche Face-to-face-Interviews
  • Befragungen bestimmter Zielgruppen wie Kunden, Unternehmen, öffentliche Institutionen und Experteninterviews
  • postalische, telefonische und Online-Befragungen
  • quantitative Erhebungen anhand von standardisierten Fragebögen und qualitative Erhebungen anhand von Leitfadengesprächen

ViAT – Verhaltensanalyse indicatus durch Atmosphären-Touren

Die Methode wurde von uns eigens zur Identifizierung und Analyse von Atmosphären in verschiedenen Räumen aus der Grundlagenforschung für die Praxis entwickelt. Ausgangspunkt der ViAT sind die freien Atmosphärenbeschreibungen durch Testpersonen bzw. Studienteilnehmer. Auf einer festgelegten Strecke (Tour) in einem Untersuchungsraum äußern die Teilnehmer ihre Empfindungen zu Raummerkmalen und deren Konsequenzen für ihr Verhalten.

Kartierungen

Ziel von Kartierungen ist die Erhebung räumlicher Strukturen und Nutzungen. Ein Vorteil dieser Methode ist die übersichtliche Darstellung der Strukturen auf räumlicher Ebene z.B. in einer thematischen Karte.

Zählungen

Die Zählung ist ein probates Mittel, um Frequenzen quantitativ zu messen.

Sekundärdatenanalysen

Die Auswertung vorhandener statistischer Daten zielt auf die Offenlegung von Strukturen ab.

Mehrmethodenuntersuchungen

Für einige Studien eignet sich die Erhebung von themenrelevanten Daten anhand mehrerer Methoden (z.B. Befragung und Kartierung). Mit solch einem Methodenmix nutzt man die jeweiligen Vorteile der Erhebungsformen optimal aus.

Für uns gehört zur Bearbeitung eines Projektes auch die übersichtliche Präsentation der Erhebungs- und Auswertungsschritte, der Ergebnisse sowie deren Interpretation und Ableitung von Handlungsempfehlungen.

Häufig sind Analysen nur schwer verständlich aufbereitet. Wir dagegen nutzen zur nachvollziehbaren Präsentation der Ergebnisse die grundlegenden Kriterien des Informationsdesigns, um für die Auftraggeber jeweils eine übersichtliche graphische Darstellung der Ergebnisse und Zusammenhänge zu erreichen und so die Verständlichkeit der Zusammenhänge zu erleichtern.

Ihren Wünschen entsprechend präsentieren wir die Ergebnisse in verschiedener Form, z.B. als internen Bericht, Publikation oder auch Vortrag. Die Implementation der Handlungsempfehlungen können wir in Workshops begleiten, um bei Bedarf die notwendige Sensibilisierung aller Akteure zu unterstützen.

Ergebnisse empirischer Erhebungen sind häufig Ausgangspunkt zu einem Prozess z.B. der Ideenfindung oder auch Implementierung von Maßnahmen. Hierbei stehen wir Ihnen je nach Bedarf weiterhin zur Seite und begleiten Sie in dem Prozess, in dem Sie die Ergebnisse in die Praxis umsetzen. Die Implementation der Handlungsempfehlungen können wir in Workshops oder in Jour fix begleiten, um bei Bedarf die notwendige Sensibilisierung aller Akteure zu unterstützen.

Übersicht - Abgeschlossene oder laufende Projekte

Atmosphäre einer Einkaufsstraße (2018-19)

Potentialanalyse und Nutzungsansätze für Backnangs Innenstadt (2018) 

Integratives Projektseminar „Standortfaktoren im Diskurs“ (2018 – 19)

Analysen – Untersuchung zur Attraktivität von Stadtvierteln (2017 – 18)

Entwicklung eines zeitgemäßen Ansatzes der Zielgruppenanalyse

Standortanalysen – Untersuchung zur Attraktivität von Stadtvierteln (2016 – 17)

Stuttgart – Eigen- und Fremdwahrnehnung (2015- 16) 

Standortfaktoren für den stationären Einzelhandel (2015)

Weihnachtsmarkt in Bad Cannstatt  – Attraktivität von Bad Cannstatt (2015)

Unternehmensbefragung zum Standortthema „Flächenbedarf von Unternehmen“  (2014-15)

Studienprojekt zu Standortfaktoren von neuen Einzelhandelsgeschäften in der Stuttgarter Innenstadt (2014)

Auswertung von Kundenbefragungen im Projekt „Garten Eden“  (2013-2014)

Bedarf von Glasfaseranschlüssen der Wirtschaft im Land Baden-Württemberg  (2012)

Erstellung von 20 Umgebungskarten für die Stuttgarter Straßenbahn AG (2012)

Bewertung des OnlineAngebots der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbh (2011)

Mit Weihnachsgeschenken eine Freude bereiten? Eine Gegenüberstellung (2008 bis 2009)

Atmosphären in Einkaufsstraßen (2008 bis 2009)

Breitbandzugang als Standortfaktor für Unternehmen im ländlichen Raum Baden-Württembergs (2009)

Studie zum Einkaufsverhalten in der Stuttgarter Innenstadt  (2009)

Einzelhandelskartierung in der Stuttgarter Innenstadt (2009)

Das Image von Stuttgart (2009)

Die Attraktivität der Stuttgarter Innenstadt  (2008)

Innerstädtische Einkaufszentren und Einkaufsverhalten in Innenstädten (2007)

Chancen und Risiken der neuen Medien bei der Strukturentwicklung Baden-Württembergs (2007)

Städtetourismus – Eine quantitative Befragung von Touristen in Stuttgart (2003 bis 2007)

Entwicklung von Akteursnetzwerken öffentlich geförderter Unternehmen und ihre Wirkung auf den Gründungserfolg (2006)

Einzelhandels- und Dienstleistungsangebot in der Stuttgarter Innenstadt (2006)

Betreiberstruktur auf der Champs-Élysées in Paris (2001 bis 2005)

Teleservice- und Telearbeitszentren im ländlichen Raum – Chance oder Wunschbild? (2005)

Einzelhandelsangebot auf dem Kurfürstendamm und der Tauentzienstraße in Berlin (2005)

Dienstleistungsangebot auf dem Kurfürstendamm und der Tauentzienstraße in Berlin (2005)

Betreiberstruktur auf dem Kurfürstendamm und der Tauentzienstraße in Berlin (2004)

Attraktivität der Stuttgarter Innenstadt (2004)

 

Eine unverbindliche Anfrage?

Anrufen

Schreiben

Vorbeikommen

+49 (0) 151 27 04 90 00

info@indicatus.com

indicatus
Dr. Iris Gebauer
Beprechungsraum in der Bürogemeinschaft
Sophienstr. 26 in
70178 Stuttgart

Menü schließen